Candygirl von Michael Merhi

Candygirl von Michael Merhi (Rezension #009)

Candygirl von Michael Merhi

Inhalt:
Bobby war nicht böse. Das Leben war böse. Die Umstände waren böse. Sein Vater, ja der war abgrundtief böse, aber er? Bobby?
Niemals!
Das zwölfjährige Mädchen Candygirl gerät in die Fänge des Zuhälters ›Schweineschwarte Bob‹, der ihr das Leben zur Hölle macht. Der sadistische Mann setzt alles daran, das zwölfjährige Mädchen sowohl seelisch als auch körperlich zu brechen.
Wie ein Stück Vieh wird das junge Mädchen gebrandmarkt und von einem perversen Kunden an den anderen weitergereicht.
Und was war mit Bobby? Bobby interessierte es einfach nicht, ob es kleine Mädchen oder Jungs waren, er nahm sie beide gern, schließlich waren es doch Gottes Kinder und der Mann hasste Gott.
Abgrundtief!

candy

Titel: Candygirl
Autor: Michael Merhi
Verlag: Redrum Books Hardcore
Seiten: 355 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN: 978-3959570107
Preis: 16,54 € / 2,99 €
Gelesen: Oktober 2016
Wertung:
Bezugsquelle(n): Kaufen könnt ihr das Buch hier und hier.

Der Autor:
Michael Merhi schreibt spannend, wie Stephen King, hart wie Jack Ketchum und gnadenlos wie Richard Laymon.

Meine Meinung:
Michael Merhi hat es geschafft, mich bereits nach wenigen Seiten zu fesseln und ich habe das Buch in kürzester Zeit durchgelesen. Ich fand „Candygirl“ unglaublich spannend!

Die Geschichte besteht aus insgesamt drei Handlungssträngen. Zum einen haben wir die aktuelle Geschichte um Candygirl, in den Fängen von Bob. Dazu erfährt man in ausführlichen Rückblicken in Bobbys Vergangenheit, wieso er ist, wie er ist. Des Weiteren erfährt man noch einiges um Candys Vergangenheit.
Die Geschichte ist hart und unglaublich brutal. Alle drei Handlungsstränge wimmeln vor Grausamkeiten, Perversionen und ekelerregender Szenen, Blut und Fäkalien!
Candygirl ist definitiv nichts für Leser mit schwachen Nerven.
Trotz der kritischen Thematik und der extrem hohen Brutalität liest sich das Buch wie ein erstklassiger Thriller!

Von mir erhält Candygirl 10 / 10 Punkte und ich hoffe bald mehr von dem Autor zu lesen zu bekommen!

~~~~~~~~~~
Die angegebenen Links sind Affiliate Links. Natürlich müsst Ihr nicht auf diese Links klicken, Ihr könnt die Produkte auch ganz einfach bei Amazon etc. eingeben. Wenn ihr über diese Links bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.
~~~~~~~~~~

2 Gedanken zu „Candygirl von Michael Merhi (Rezension #009)“

Kommentar verfassen