Nightwhere von John Everson

NightWhere: Die totale Unterwerfung von John Everson (Rezension #016)

NightWhere: Die totale Unterwerfung von John Everson

Inhalt:
In NightWhere ist alles erlaubt – alles!
Der Club ist legendär. Obwohl niemand weiß, wo er sich befindet. Denn er hat keine Adresse. Über das, was dort passiert, erzählt man sich die grausigsten Geschichten …
Mark erfüllt die sexuellen Wünsche seiner jungen Frau Rae, denn er möchte, dass sie glücklich ist. Erst sind es Fesselspiele in Swinger-Club, doch dann führt sie ihn ins NightWhere. Dort genießt Rae die blutigen Foltern, die unvorstellbaren Schmerzen, die schlimmsten Erniedrigungen.

Als sie jedoch ins gefürchtete Schwarze Zimmer will, kann ihr Mark das aus Angst um ihre Gesundheit nicht erlauben. Doch Rae lässt sich nicht mehr aufhalten, weil sie für den ultimativen Orgasmus längst mit ihrem Leben abgeschlossen hat …

nightwhere_ger1

Titel: NightWhere: Die totale Unterwerfung (OT: NightWhere)
Autor: John Everson
Verlag: Festa Verlag
Seiten: 400 Seiten
Format: Taschenbuch / Ebook
ISBN: 978-3865522863
Wertung:
Preis: 13,95 € / 4,99 €
Bezugsquelle(n): Kaufen könnt ihr das Buch hier und hier

Der Autor:
John Everson (geboren am 14. März 1966) ist ein amerikanischer Horrorschriftsteller. Er hat bisher neun Romane und sechs Bände mit Kurzgeschichten veröffentlicht. Sein erster Roman Covenant erschien 2004 und gewann den Bram Stoker Award als bester Debütroman.

Meine Meinung:
Der Aufdruck „SM-Thriller“ auf dem Cover hatte mich ja zuerst abgeschreckt, aber schon nach wenigen Seiten haben sich meine Sorgen als unbegründet herausgestellt. Trotz der Thematik ist das Buch keineswegs niveaulos oder ein Abklatsch anderer Werke.
Der Roman beginnt auf den ersten Seiten zwar relativ harmlos, aber die geschilderten Sexualpraktiken und Folterszenen steigern sich von Kapitel zu Kapitel ins unermessliche. Der harte Sex und die (mitunter sehr, sehr blutigen) SM Praktiken wirken überhaupt nicht aufgesetzt oder überzogen, sondern passen perfekt in die Geschichte.
Mit seinem Schreibstil schafft es Everson sehr gut, die vorherrschende Stimmung des Clubs wiederzugeben und die Handlung wird teilweise aus vier verschiedenen Sichtweisen erzählt.
Man findet in dem Buch Spannung ohne Ende und ein hohes Maß an Brutalität, dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man zu dem Buch greift!

Das einzige was mich etwas an dem Buch gestört hatte, war das Verhalten von Mark, Raes Ehemann. Für mich war das einfach nicht nachvollziehbar.

Von mir erhält „NightWhere: Die totale Unterwerfung“ von John Everson nichts anderes als 10 / 10 Punkte und es gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsbüchern!

Absolut empfehlenswert!

Von „NightWhere“ habe ich auch eine wunderschöne englische Ausgabe (gebunden, limitiert und signiert).
>>> Hier geht’s zu meiner Englischen Ausgabe <<<

~~~~~~~~~~
Die angegebenen Links sind Affiliate Links. Natürlich müsst Ihr nicht auf diese Links klicken, Ihr könnt die Produkte auch ganz einfach bei Amazon etc. eingeben. Wenn ihr über diese Links bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.
~~~~~~~~~~

Kommentar verfassen