Der Besudler auf der Schwelle von Edward Lee

Der Besudler auf der Schwelle von Edward Lee (Rezension #033)

Der Besudler auf der Schwelle von Edward Lee

Inhalt:
Hazel Greene ist nicht nur eine Nymphomanin, sie steht zudem auf die irrsinnigsten Fetische, die man sich nur vorstellen kann. Das verkompliziert ihr Leben schon mehr als genug. Doch als sie die attraktive (und hochschwangere) Lehrerin Sonia Heald auf einem Ausflug in die einsamen Wälder New Englands begleitet, wird sie in einen Strudel aus lüsternem Wahnsinn und sexueller Abartigkeit gerissen.
Warum brachte sich der Vorbesitzer der Waldhütte um?
Was hat es mit den Andeutungen über den »leuchtenden Trapezoeder« auf sich?
Ist para-dimensionaler Sex möglich?
Hazel hat nie an Geister und Dämonen geglaubt – und schon gar nicht, dass sie es mal mit ihnen treiben wird …

Hier ist sie, die genial-perverse Fortsetzung von H. P. Lovecrafts Erzählung ›The Haunter of the Dark‹, wie sie nur der obszöne Provokateur Edward Lee schreiben konnte. Zweifellos einer der versautesten Romane aller Zeiten. Horror goes Porno.

dav

Titel: Der Besudler auf der Schwelle (OT: The Haunter of the Threshold)
Autor: Edward Lee
Verlag: Festa Verlag
Seiten: 326 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe / Ebook
ISBN: Privatdruck ohne ISBN
Gelesen: mehrmals, zuletzt November 2016
Wertung:
Preis: 39,99 € / 9,99 €
Bezugsquelle(n): Kaufen könnt ihr das Buch hier. Das Buch ist als Printausgabe leider nur noch gebraucht erhältlich.

Der Autor:
Edward Lee (geboren 1957 in Washington, D. C.). Nach Stationen in der U.S. Army und als Polizist konzentrierte er sich lange Jahre darauf, vom Schreiben leben zu können. Während dieser Zeit arbeitete er als Nachtwächter im Sicherheitsdienst. 1997 konnte er seinen Traum endlich verwirklichen.
Er lebt heute in Florida und hat mehr als 40 Romane geschrieben, darunter den Horrorthriller Header, der 2009 verfilmt wurde. Er gilt als obszöner Provokateur und führender Autor des Extreme Horror.

Festa warnt ausdrücklich: Edward Lees Werke enthalten überzogene Darstellungen von sexueller Gewalt. Wer so etwas nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Für Fans dagegen ist Edward Lee ein literarisches Genie. Er schreibt originell, verstörend und gewagt – seine Bücher sind ein echtes, aber schmutziges Erlebnis.

Bighead wurde das »most disturbing book« genannt, das jemals veröffentlicht wurde. Mancher Schriftsteller wäre über solch eine Einordnung todunglücklich, doch nicht Edward Lee – er ist stolz darauf.

Meine Meinung:
Edward Lee meets Howard Phillips Lovecraft

Bei „Der Besudler auf der Schwelle“ handelt es sich um das erste Buch, dass ich mir damals vom Festa Verlag gekauft hatte. Und ich habe echt lange mit mir damals gerungen, da das Buch immerhin 39,99 € gekostet hatte!
Mittlerweile bin ich natürlich froh darüber, denn so habe ich den Festa Verlag schätzen und lieben gelernt! Und nicht nur das, denn „Der Besudler auf der Schwelle“ ist nach wie vor eines meiner absoluten Lieblingsbüchern a) von Edward Lee und b) aus dem Festa Verlag!

Darüber hinaus handelt es sich bei „Der Besudler auf der Schwelle“ von Edward Lee auch um das erste Buch aus dem Extreme Horror Bereich, das ich damals gelesen habe. Zu Beginn wurde ich auch etwas überrumpelt. Meine Gefühle beim Lesen schwankten zwischen Ekel, Fassungslosigkeit und Faszination. Und letztendlich hatte die Faszination für Edward Lees Werke die Oberhand gewonnen!

In „Der Besudler auf der Schwelle“ findet man deftige (Hardcore-) Erotikszenen, eine spannende Geschichte, welche im Cthulhu Mythos angesiedelt ist und Gewalt im Überfluss!

Leider ist das Buch als Printausgabe nur noch gebraucht erhältlich, da es sich um eine limitierte, signierte Ausgabe handelt. Allerdings ist das Buch mittlerweile auch als Ebook erhältlich und empfehlenswert für alle Extreme Horror und Edward Lee Fans!
Leute mit schwachen Nerven und/oder empfindlichem Magen sollten nicht unbedingt zu dem Buch greifen.

Für mich gehört „Der Besudler auf der Schwelle“ nach wie vor zu den besten Büchern, die ich von Edward Lee gelesen habe und erhält von mir 10 / 10 Punkte!

~~~~~~~~~~
Die angegebenen Links sind Affiliate Links. Natürlich müsst Ihr nicht auf diese Links klicken, Ihr könnt die Produkte auch ganz einfach bei Amazon etc. eingeben. Wenn ihr über diese Links bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.
~~~~~~~~~~

Kommentar verfassen