Fr. Mai 24th, 2024

In dem Buch „Snuff Killers“ wird eine moderne Sage aufgegriffen, der sogenannte „Snuff Film“. Als Snuff Film wird die filmische Aufzeichnung eines Mordes bezeichnet, der zur Unterhaltung des Zuschauers begangen wurde.
Zum Glück gibt es stand heute keinen Nachweis, dass ein solcher film je real veröffentlicht wurde und somit gehört der Snuff Film zu den modernen Sagen.
In dem Buch lernen wird Lisa und ihren Ehemann Brad kennen, zwei äußerst erfolgreiche Anwälte, die sich auf den Weg in die kalifornischen Berge machen. Sie möchten einfach nur einen schönen Kurzurlaub verbringen und Lisa möchte Brad mitteilen, dass sie schwanger ist.
Unterwegs kommt es allerdings zu einer Situation, in der Lisa von Brad getrennt wird. Am nächsten Morgen ist sie verschwunden.
Sie wacht nackt und gefesselt auf einer Matratze in einer Hütte auf und sie soll der Star in einem Film werden. Ihr Filmpartner ist „Animal“. Ein muskulöser Unbekannter, gekleidet in schwarzem Leder. Sein Gesicht ist durch eine schwarze Ledermaske verdeckt. Das wichtigste Requisit des Filmes soll ein großes Fleischermesser darstellen.
Weiter möchte ich gar nicht auf die Handlung eingehen, da ich bei dem Buch echt nichts vorweg nehmen möchte.

In dem Buch lernen wir sehr unterschiedliche Personen kennen.
Wir haben das Ehepaar Lisa und Brad, zwei erfolgreiche Anwälte, die ein schönes, idyllisches Leben führen.
Ihnen steht Animal entgegen, ein brutaler und gestörter Mensch dem es enormes Vergnügen bereitet, anderen Schmerz und Leid zuzufügen. Er schreckt nicht einmal davor zurück, sein Opfer zu töten, während er sich an ihm vergeht.
Wir haben noch Tim, der eigentlich nur in die Szene gerutscht ist, weil das viele Geld extrem verlockend ist.
Und dann haben wir zum Beispiel noch Al den Kameramann. Ihm ist es scheiß egal, ob er Obdachlose, Jugendliche, Kinder oder Tiere vor der Kamera hat, Hauptsache das Geld stimmt!

Den Schreibstil fand ich echt angenehm. Gonzales hat einen wunderbaren Stil. Das Buch war extrem Spannend und es war blutig ohne Ende. Die im Buch dargestellten Hardcore Splatter Szenen sind definitiv nichts für zarte Gemüter.
Meiner Meinung nach ein perfekter Einstieg in die Welt des Extreme Horror, auch wenn die Thematik wirklich hart ist.
Klare Empfehlung für alle Extreme Horror Fans!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Von Matt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert