George R. R. Martin: Der Heckenritter, Bd. 1 (Rezension #059)

Die Vorgeschichte von Game of Thrones! Ein Jahrhundert vor den Ereignissen, die in der epischen Romanserie Das Lied von Eis und Feuer des New York Times-Bestsellerautors George R. R. Martin beschrieben werden, ergreift ein Knappe namens Dunk das Schwert und den Schild seines verstorbenen Meisters und nimmt an einem Turnier teil, um eine Laufbahn als Ritter einzuschlagen. Dunk ist ein guter Kämpfer und besitzt ein ausgeprägtes Ehrgefühl, aber um vor den Augen anderer als wahrer Ritter zu bestehen braucht es mehr – und Dunk muss feststellen, dass nicht alle Ritter tugendhaft sind. Bald schon hat er eine ganze Reihe von Feinden, die ihm nach dem Leben trachten, doch auch einige Freunde, die ihr Schwert für ihn zücken. Diese fantastisch aufgemachte Graphic Novel basiert auf George R.R. Martins Kurzgeschichte Der Heckenritter und schaffte es, die von Fans und Kritikern gleichermaßen gelobte Erzählkunst des Autors in atemberaubende, stimmige Bilder umzusetzen.

Der Heckenritter von George R. R. Martin
Der Heckenritter von George R. R. Martin

Titel: George R. R. Martin: Der Heckenritter, Bd. 1
Autor: George R. R. Martin
Verlag: Panini
Seiten: 144 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe / Softcover / E-Book
ISBN: 978-3862015368
Gelesen: März 2015
Wertung:
Preis: 24,95 € (HC) / 16,99 € (SC) / 12,99 € (E-Book)
Bezugsquelle(n): Kaufen könnt ihr das Buch als gebundene Ausgabe, Softcover und als E-Book.

Der Autor:
George Raymond Richard Martin wurde am 20. September 1948 in New Jersey geboren. Seit vielen Jahren lebt er in Santa Fe, New Mexico. Er feierte große Erfolge als Science-Fiction-, Fantasy- und Horror-Schriftsteller, Drehbuchautor und Produzent. Seit der Verfilmung seines mehrbändigen, hochgelobten Fantasy-Epos Das Lied von Eis und Feuer (orig. A Song of Ice and Fire) als Game of Thrones zählt er zu den erfolgreichsten Autoren der Welt.

Meine Meinung:
Fabelhafter Ausflug nach Westeros

Bei „Der Heckenritter Band 1“ von George R. R. Martin handelt es sich um die graphische Umsetzung der Kurzgeschichte „Der Heckenritter“ aus der Kurzgeschichtensammlung „Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben“ von George R. R. Martin.

Im vorliegenden Band 1 der Graphic Novel lernen wir Duncan kennen, den Knappen des Ritters Ser Arlan. Nachdem Ser Arlan rasch verstarb, schlägt Duncan sich selbst zum Ritter und möchte an einem Turnier in Aschfurt teilnehmen, um Ruhm und Ehre zu erlangen. Auf dem Turniergelände lernt er Egg kennen, welcher zukünftig als sein Knappe fungieren soll. Doch Duncan stößt sehr schnell an seine Grenzen, denn so ruhmreich und leuchtend ist das Leben eines Ritters gar nicht. Besonders, wenn man so unerfahren wie Duncan ist.
Doch für Duncan und Egg entwickelt sich alles zu einem großen Abenteuer, welches auf dem Turnierplatz in Aschfurt beginnen soll.

Bevor ich mich der Graphic Novel widmete, hatte ich bereits die Kurzgeschichte gelesen und war überrascht, wie gut die Umsetzung der Kurzgeschichte als Graphic Novel gelungen ist.
Mike Miller, welcher unter anderem auch schon an Comics um die X-Men und Wolverine beteiligt war, ist es sehr gut gelungen, die Kurzgeschichte stimmungsvoll darzustellen.
Seine Zeichnungen sind sehr detailverliebt und laden zum Verweilen ein. Einfach herrlich! Sein Stil stellt sehr gut die Epoche, welche ungefähr 100 Jahre vor den Geschehnissen von „Das Lied von Eis und Feuer“ angesiedelt ist, dar. Die Geschichte wirkt sehr lebhaft und ich selbst habe es sehr genossen, die Graphic Novel zu lesen. Die dargestellten Kämpfe haben mir sehr gut gefallen!

In meinen Augen handelt es sich bei „Der Heckenritter Band 1“ um eine absolut gelungene Umsetzung der Kurzgeschichte als Graphic Novel und kann jedem Fan von „Das Lied von Eis und Feuer“ empfohlen werden.

Mich konnte die Graphic Novel definitiv überzeugen und der Ausflug nach Westeros hat mit sehr gut gefallen! Von mir erhält „Der Heckenritter Band 1“ 8 von 10 Punkte.

~~~~~~~~~~
Die angegebenen Links sind Affiliate Links. Natürlich müsst Ihr nicht auf diese Links klicken, Ihr könnt die Produkte auch ganz einfach bei Amazon etc. eingeben. Wenn ihr über diese Links bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Kommentar verfassen