Captain America: Steve Rogers: Bd. 1: Im Zeichen der Hydra von Nick Spencer (Rezension #061)

DOPPELTES SPIEL
Die Welt hält den Atem an. Hydra, die ultrarechte Terrororganisation, die eine neue politische Ordnung anstrebt, erhebt wieder ihr menschenverachtendes, grässliches Haupt. Doch sowohl der Red Skull als auch Baron Zemo planen die rassistische Vereinigung unabhängig voneinander zu alter Stärke zurückzuführen. Ein hinterhältig geführter Zweifrontenkrieg droht die USA zu erschüttern. Und nur ein Mann kann der Unterwanderung von Recht, Freiheit und amerikanischen Werten Einhalt gebieten… Steve Rogers, der erste Captain America! Aber will er das überhaupt?

Er ist wieder da! Der originale Wächter der Freiheit meldet sich zurück mit einem neuen Schild, einem neuen Kostüm und einer neuen Mission. Ein herausragendes Sterne-Menü von Ex-Politiker David Spencer und Shooting-Star Jesús Saiz.

Captain America: Steve Rogers: Bd. 1: Im Zeichen der Hydra
Captain America: Steve Rogers: Bd. 1: Im Zeichen der Hydra

Titel: Captain America: Steve Rogers: Bd. 1: Im Zeichen der Hydra (OT: Captain America: Steve Rogers Vol. 1: Hail Hydra)
Autor: Nick Spencer
Verlag: Panini
Seiten: 96 Seiten
Format: Softcover / E-Book
ISBN: 978-3741601545
Gelesen: Januar 2018
Wertung:
Preis: 12,99 € (SC) / 6,99 € (E-Book)
Bezugsquelle(n): Kaufen könnt ihr das Buch als Softcover und als E-Book.

Meine Meinung:
Gelungener Serienstart!

Nach langer Abstinenz habe ich mich wieder mal einem meiner Lieblingssuperhelden gewidmet.

Steve Rogers erhält nach Abschluss der letzten Serie seine Jugend zurück und wird wieder zu Captain America. Direkt zu Beginn der neuen Serie „Captain America: Steve Rogers“ muss Cap gegen seinen Erzfeind Red Skull antreten! Was ein Auftakt!
Doch das erschreckende… Durch einen kosmischen Würfel gelingt es Red Skull, die Vergangenheit von Steve Rogers zu seinen Gunsten zu ändern! In Rückblenden wird gezeigt, wie Rogers Mutter und auch Steve Rogers selbst von Hydra rekrutiert werden. Dies führt in der Gegenwart dazu, dass Steve Rogers als Mitglied von Hydra und S.H.I.E.L.D. quasi ein Doppelleben führt.

Der erste Band der Serie ist mehr als spannend und ich freue mich schon drauf, Band 2 zu lesen! Nick Spencer hat hier in meinen Augen alles richtig gemacht und ich bin gespannt, wie er die Geschichte weiterentwickeln wird.
Zeichnerisch hat mich „Captain America: Steve Rogers Band 1“ ebenfalls voll und ganz überzeugen können, ebenso die absolut passende Farbgebung. Hier wurde definitiv sehr gute Arbeit geleistet!
Ich habe in letzter Zeit eher selten zu Superheldencomics gegriffen, da war es umso erfreulicher, solch eine „Perle“ als Wiedereinstieg zu wählen!
Wenn es so weitergeht wie in Band 1, wird es definitiv eine sehr spannende Serie, welche (steinigt mich, falls es nicht so sein sollte) im Marvel Megaevent „Secret Empire“ enden wird! Ich freue mich definitiv total auf die Weiterführung des Plots!

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich „Captain America: Steve Rogers Band 1 – Im Zeichen der Hydra“ voll und ganz überzeugen konnte und ich freue mich auf die weiteren Bände!
Von mir erhält „Captain America: Steve Rogers Band 1 – Im Zeichen der Hydra“ 8 von 10 Punkte!

Hail Hydra!

~~~~~~~~~~
Die angegebenen Links sind Affiliate Links. Natürlich müsst Ihr nicht auf diese Links klicken, Ihr könnt die Produkte auch ganz einfach bei Amazon etc. eingeben. Wenn ihr über diese Links bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Kommentar verfassen